Archive for the ‘Salat’ category

Januarsalat mit Granatapfel, Schafskäse und Lammfilet

Januar 8, 2014

Vorsatzzeit = Salatzeit?

Auch ohne Vorsatz ein guter Salat und das wobei ich (immer noch) kein Salatfan bin. Guten Appetit und viel Spaß mit dem ersten Rezept des Jahres.

Granatapfelsalat mit Schafskäse und Lammfilet

Zutaten:

  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 EL Senf
  • 1 EL Essig
  • 1 EL Haselnussöl (geröstet)
  • Salz und Pfeffer
  • ein halber Granatapfel
  • 1 Möhre
  • 3 Handvoll Wildkräutersalatmischung
  • eine Handvoll glatte Petersilie
  • 50g Schafskäse
  • 1 Lammfilet
  • Öl
  • Thymian
  • Salz und Pfeffer (ich weiß, dass hatten wir schon)

Zubereitung:

  1. Ahornsirup, Senf, Essig verrühren und Haselnussöl dazugeben mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Granatapfel puhlen (am besten in granatapfelroter Kleidung)
  3. Karotte raspeln oder geraspelte Möhren kaufen oder mit dem Sparschäler in kleine Schnitze schälen
  4. Wildkräutersalat spülen und abtropfen lassen
  5. Petersilie grob hacken
  6. Lammfilet salzen und pfeffern
  7. Öl in die Pfanne, Thymian dazu und das Lammfilet scharf von allen Seiten anbraten
  8. Karotte, Salat und Petersilie im Dressing wenden, anrichten und mit dem Granatapfel bestreuen. Schafskäse drüberbröseln. Den gerösteten Thymian drüber geben und zu guter Letzt das Lammfilet anschneiden und adrett stapeln(falls vorhanden der Bratensud kann auch mit in Dressing, das schadet nichts), dann servieren!
Advertisements

Ananas-Rettich-Salat mit Currydressing und Baumwollkäse

Mai 26, 2012

Cottage ist zwar nicht Cotton, hört sich aber ähnlich an und sie ähnlich aus zumindest als Frischkäse. Somit wurde aus körnigem Frischkäse, neudeutsch Cottage Cheese (für Oma Cottage = Hütte; Cheese = Käse) und bei mir aus Cottage Cotton (nochmal für Oma Cotton = Baumwolle) Baumwollkäse. Und ein bisschen kann man sich das ja wegen der kleinen Bällchen da drin auch so vorstellen. Wie kommen eigentlich die Bällchen in den Frischkäse, Käser unter den Lesern? Falls ja, bitte erklären; falls nein, allen anderen einen Heidenspaß mir diesem abgefahrenem Rezept.

Woher die Idee stammt, sag ich jetzt nicht, dann „kocht“ es ja doch keiner nach. Fakt: Is(s)t lecker!

Zutaten:

  • eine halbe Ananas (reif, nicht so ein saures Biest)
  • eine Kugel Kugelrettich oder 75g Radieschen
  • ein bis zwei Lauchzwiebeln
  • 100g Joghurt
  • 1EL Zitronensaft
  • 1TL gelbe Currypaste
  • 1TL Honig
  • eine Prise Chiliflocken
  • 100g körniger Frischkäse/Cottage Cheese/Baumwollkäse
  • 2EL geröstete Erdnüsse

Zubereitung:

  1. Ananas „schälen“ und in Scheiben schneiden
  2. Rettich ebenfalls in Scheiben schneiden
  3. Ananas und Rettich anrichten
  4. Joghurt, Currypaste, Chiliflocken, Honig und Currypaste vermengen und abschmecken
  5. Dressing über dem Rettich-Ananas-Salat verteilen
  6. Lauchzwiebeln in Ringe schneiden
  7. und ebenfalls auf dem Salat verteilen
  8. dann den Baumwollkäse drüber
  9. und zu guter Letzt die Erdnüsse

Ne Handvoll Rapunzelsalat also Feldsalat würde auch noch gut da rein passen, hatte ich aber nicht zur Hand und gab’s auch nur im Großfamilienpack zu kaufen…

Caprese ala Lies von Lott

Mai 22, 2012

So einfach, da lohnt sich das Posten fast nicht.

Zutaten:

  • 100g Zucker
  • 150ml Weißweinessig
  • 150g Tomaten (bestenfalls zwei verschiedene Sorten)
  • 100g Mini-Mozzarella-Bällchen
  • zwei EL Kürbiskerne
  • zwei EL Olivenöl
  • ein paar Zweige Basilikum

Zubereitung:

  1. Essig und Zucker einkochen lassen
  2. dann abkühlen
  1. Tomaten und Mozzarellakugeln halbieren und auf einem Teller anrichten
  2. Kürbiskerne fettfrei in der Pfanne anrösten
  3. Kürbiskerne über die Tomaten geben
  4. würzen (Salz und Pfeffer)
  5. von dem eingekochtem Essig zwei bis drei EL über den Salat geben
  6. Olivenöl ebenfalls
  7. Basilikum hacken und drüber streuen
  8. zum Durchziehen eine Stunde in den Kühlschrank stellen

Nicht original italienisch, aber so lecker!

warmer Zwei-Gurken-Kartoffelsalat mit ungarischer Salami und Lachs

April 16, 2012

Wenn das mal nicht ne ungewöhnliche Kombination ist!? Schmeckt glorreich, nein ich übertreibe nicht. Geht schnell, insbesondere wenn man noch Kartoffeln vom Vortag hat. Funktioniert (auch farblich) noch besser mit auf der Haut gebratenem Zander, wenn der Fischdealer deines Vertrauens welchen da hat…

Zutaten:

  • fünf bis sechs mittelgroße Kartoffeln (fest kochend)
  • Olivenöl
  • fünf Scheiben scharfe ungarische Paprika- Salami
  • eine Zwiebel
  • zwei saure Gurken (circa 120g)
  • eine Frühstücksgurke alias eine kleine Salatgurke (circa 120g)
  • 1EL Schmand
  • 2EL Creme Fraiche
  • 4 bis 7EL Gurkenwasser
  • Dill
  • ein gutes Stück Zander Lachs
Zubereitung:

  1. Kartoffeln schälen, würfeln und kochen, dann abtropfen lassen
  2. Zwiebel würfeln
  3. Salami auch
  4. Olivenöl in einen Monstertopf geben, Kartoffeln anbraten
  5. nebenbei Lachs würzen – Salz und Pfeffer – und ab in die Pfanne bei kleiner bis mittlerer Hitze in Olivenöl braten
  6. Zwiebeln und Salami zu den Kartoffeln geben, alles etwas anbräunen lassen
  7. Dill hacken
  8. saure Gurken würfeln und ebenfalls zu den Kartoffeln geben
  9. Frühstücksgurke „entkernen“, würfeln und ab in den Topf
  10. Gurkenwasser auch (mit 4EL anfangen)
  11. jetzt Fisch wenden (Bratseite sollte inzwischen eine schöne Bräunung haben)
  12. Creme Fraiche, Schmand und Dill zu den Kartoffeln – schwungvoll umrühren
  13. abschmecken (vielleicht noch etwas Gurkenwasser?)
  14. anrichten…
  15. …für die ästhetische Nachhaltigkeit einen Dillzweig drapieren – servieren!

Raukesalat mit Birne, roter Beete, Walnüssen, Speck und Ziegenfrischkäse

April 14, 2012

Salatcrux: Salat ist wie sein Dressing. Zum Glück ist dieses sehr gut. 

Raukesalat mit Birne, roter Beete, Walnüssen, Speck und Ziegenfrischkäse

Zutaten:

  • ein Bund Rauke
  • eine halbe Birne
  • sechs bis acht Kugeln rote Beete (aus dem Glas)
  • 4EL Ahornsirup
  • 2EL Zitronensaft
  • 1EL Olivenöl
  • 1EL Senf
  • 1Prise Meersalz
  • 1Prise Chiliflocken
  • 50g Walnüsse
  • acht Speckstreifen (Bacon)
  • 100g Ziegenfrischkäse

Zubereitung:

  1. Rote Beete gut abtropfen lassen
  2. Rauke und Birne waschen
  3. Ahornsirup, Zitronensaft, Öl, Senf, Salz und Chiliflocken in einer großen Schüssel mischen
  4. Walnüsse fettfrei rösten… 
  5. …anschließend Speckstreifen in etwas Öl anbraten
  6. Birne in adrette Stücke schneiden
  7. Rote Beete vierteln oder achteln – je nach Größe und Schneidlust
  8. Rauke im Dressing baden
  9. Anrichten und Ziegenfrischkäse drüber bröseln beziehungsweise drübermatschen (bröselig ist der nämlich nicht)