Caprese ala Lies von Lott

So einfach, da lohnt sich das Posten fast nicht.

Zutaten:

  • 100g Zucker
  • 150ml Weißweinessig
  • 150g Tomaten (bestenfalls zwei verschiedene Sorten)
  • 100g Mini-Mozzarella-Bällchen
  • zwei EL Kürbiskerne
  • zwei EL Olivenöl
  • ein paar Zweige Basilikum

Zubereitung:

  1. Essig und Zucker einkochen lassen
  2. dann abkühlen
  1. Tomaten und Mozzarellakugeln halbieren und auf einem Teller anrichten
  2. Kürbiskerne fettfrei in der Pfanne anrösten
  3. Kürbiskerne über die Tomaten geben
  4. würzen (Salz und Pfeffer)
  5. von dem eingekochtem Essig zwei bis drei EL über den Salat geben
  6. Olivenöl ebenfalls
  7. Basilikum hacken und drüber streuen
  8. zum Durchziehen eine Stunde in den Kühlschrank stellen

Nicht original italienisch, aber so lecker!

Advertisements
Explore posts in the same categories: Beilage, Gemüse, Käse, Küchenfee, Salat, Snack

Schlagwörter: , , , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

17 Kommentare - “Caprese ala Lies von Lott”

  1. Miss Awty Says:

    Essig und Zucker einkochen… das kannte ich gar nicht! Wird demnächst ausprobiert. Geht bestimmt auch gut mit Balsamico und Honig… Mnjammi!


    • Ja, ich nehme gerne den hellen Balsamico, weil der den Mozzarella nicht so „einsaut“, insbesondere wenn man es im Kühlschrank durchziehen lässt ist das dann nicht ganz so schick.
      Und zum Einkochen… Man kann ja für ganz lange gelagerten Essig, der dann wirklich zuckersüß dickflüßig ist, ein Heidengeld ausgeben. Da wird bei mir gespart.

      Viel Spaß beim Nachkochen.
      Wenn du gleich mehr Essigsirup machst wirf noch ne halbe Vanilleschote dazu – sehr lecker.

  2. Nathalie Says:

    das sieht gesund und ziemlich lecker aus. eine kombi, die mir gefällt :)

  3. paradalis Says:

    Sehr sehr lecker, und genau mein Geschmack!
    :-)

    Ohnehin muss ich mal wieder ein wenig bei dir stöbern – toll, diese Fotos und Rezepte!

    LG
    Heike

  4. Emily Says:

    Die einfachsten Dinge sind meistens doch die besten!! Manchmal reicht schon knuspriges Brot und Olivenöl!

  5. Anna-Lena Says:

    Du hast sehr anregende Rezepte, Besonders deine Spargelvarianten werde ich bald ausprobieren. Wir haben in diesem Jahr schon so viel Spargel gegessen, dass nur ein Variiren auch einen anderen Geschmack ergibt.

    Beim Milchreis musste ich schnell weiterscrollen, denn ich hatte gleich eine Pfütze auf der Zunge :lol:

    Liebe Grüße
    Anna-Lena

  6. april Says:

    Auf jeden Fall lecker und sommerlich (wenn der doch nur mal käme – ich bibbere wieder).
    LG, April

  7. Kim Says:

    Einfach, aber es schaut dennoch sehr lecker aus :D


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: