Ananas-Rettich-Salat mit Currydressing und Baumwollkäse

Cottage ist zwar nicht Cotton, hört sich aber ähnlich an und sie ähnlich aus zumindest als Frischkäse. Somit wurde aus körnigem Frischkäse, neudeutsch Cottage Cheese (für Oma Cottage = Hütte; Cheese = Käse) und bei mir aus Cottage Cotton (nochmal für Oma Cotton = Baumwolle) Baumwollkäse. Und ein bisschen kann man sich das ja wegen der kleinen Bällchen da drin auch so vorstellen. Wie kommen eigentlich die Bällchen in den Frischkäse, Käser unter den Lesern? Falls ja, bitte erklären; falls nein, allen anderen einen Heidenspaß mir diesem abgefahrenem Rezept.

Woher die Idee stammt, sag ich jetzt nicht, dann „kocht“ es ja doch keiner nach. Fakt: Is(s)t lecker!

Zutaten:

  • eine halbe Ananas (reif, nicht so ein saures Biest)
  • eine Kugel Kugelrettich oder 75g Radieschen
  • ein bis zwei Lauchzwiebeln
  • 100g Joghurt
  • 1EL Zitronensaft
  • 1TL gelbe Currypaste
  • 1TL Honig
  • eine Prise Chiliflocken
  • 100g körniger Frischkäse/Cottage Cheese/Baumwollkäse
  • 2EL geröstete Erdnüsse

Zubereitung:

  1. Ananas „schälen“ und in Scheiben schneiden
  2. Rettich ebenfalls in Scheiben schneiden
  3. Ananas und Rettich anrichten
  4. Joghurt, Currypaste, Chiliflocken, Honig und Currypaste vermengen und abschmecken
  5. Dressing über dem Rettich-Ananas-Salat verteilen
  6. Lauchzwiebeln in Ringe schneiden
  7. und ebenfalls auf dem Salat verteilen
  8. dann den Baumwollkäse drüber
  9. und zu guter Letzt die Erdnüsse

Ne Handvoll Rapunzelsalat also Feldsalat würde auch noch gut da rein passen, hatte ich aber nicht zur Hand und gab’s auch nur im Großfamilienpack zu kaufen…

Advertisements
Explore posts in the same categories: Beilage, Käse, Küchenfee, Salat, Snack

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

4 Kommentare - “Ananas-Rettich-Salat mit Currydressing und Baumwollkäse”

  1. Nathalie Says:

    eeerrrliisch. du und deine tollen kreationen immer. da wird der rach noch neidisch…vor allem ist das top für die figur….

  2. Emily Says:

    Die Idee ist ja mächtig ausgefallen. Von den Zutaten her gefällt sie mir sehr! Ich werde die Variante mal mit Cashewnüssen testen!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: