Spitzbuben

Backen ist nicht so meins (man muss immer so lang auf das Ergebnis warten), aber Spitzbuben sind definitiv meine Herstellungs-Anti-Kekse. Dreimal Ausstecken für einen Keks das doch unproduktiv. Leider schmecken die Herstellungs-Anti-Kekse besonders gut und am allerbesten meiner Omama, die gerne bei Kekspräsenten anderer Art betont, dass ihr Spitzbuben aber die allerliebsten sind.

Zutaten:

  • 500g Butter
  • 250g Zucker
  • ein Päckchen Vanillinzucker
  • eine Prise Salz
  • 700g Mehl (und Mehl zum Ausrollen)
  • zwei Eier
  • 400g Johannisbeergelee
  • 250g Puderzucker

Zubereitung:

  1. wer lieber rührt als knetet, verflüssigt die Butter (wie ich), alle anderen schneiden sie in kleine Flöckchen
  2. Zucker, Vanillinzucker und das bisschen Salz unterrühren bzw. verkneten
  3. Mehl dazusieben…
  4. …und zusammen mit den Eiern zu einem schönen Teig verarbeiten
  5. Teig kalt stellen
  6. wenn der Teig fest ist, Ofen auf 200 Grad vorheizen
  7. Arbeitsplatte einmehlen, Nudelholz auch
  8. Teig ausrollern und dann ausstechen, ausstechen und nochmals ausstechen pro Keks eine Unterscheibe und Oberscheibe mit Loch oder Motiv-Reinguckloch
  9. bei meinem Ofen ist es sinnvoll die Unterscheiben nach hinten zu legen und die Oberscheiben mit Loch alle nach vorn auf die Plätze mit Aussicht
  10. sechs bis acht Minuten backen
  11. Kekse etwas auskühlen lassen, dann die einen ordentlichen Klecks Gelee auf die Unterscheibe verteilen und die Oberscheibe drauf kleben
  12. anschließend  puderzuckern

Und dann der Oma schenken, aber nicht alle sonst wird sie noch übermütig!

Advertisements
Explore posts in the same categories: Backwaren, Geschenke, Küchenfee, Küchengrüße, Weihnachten

Schlagwörter: , , , , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

3 Kommentare - “Spitzbuben”

  1. Inch Says:

    Ui, das klingt nach viel Arbeit… Aber wenns die Oma mag


  2. […] falsche Plätzchen ist das Gegenstück zu den Spitzbuben, geringer Zeitaufwand, geringer Geschmack und trotzdem maximaler Geschmack! Viel Spaß beim […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: