Flohmarktfund: Was Yvönsche nicht wusste…

Geschenke machen finde ich ja ganz wunderbar. Und vorbereitet sein finde ich auch ganz wunderbar, deswegen habe ich dieses Jahr eine wunderbare, extrem kluge Anschaffung gemacht: eine Geschenkekiste.

Seit Januar befindet sich beispielsweise in besagter Geschenkekiste ein Nikolausgeschenk für meine Mutter, dieses – was es ist kann hier nicht verraten werden, denn besagte Mutter liest gelegentlich mit – war auch der Anstoß für besagte Kiste, die nun sammelt, was schön ist.

Gesammelt wurde, ich denke auf einem Flohmarkt, den ich mit einer hochzeitswahnenden Friesin, welche nach Geschirr für die Hochzeitsdeko (die könnte ich euch eigentlich auch nochmals zeigen) suchte, durchstöberte, dieses ungemein kecke Notizbuch ursprünglich aus einem Museum für Kommunikation stammend. Und Yvönnsche, die eine gewisse Rot-Affinität hat, wird sich hoffentlich wie Bolle freuen! Am 25. geht/ging der Flieger – München ich komme.

Advertisements
Explore posts in the same categories: Flohmarktfund, Geschenke, Kreativling

Schlagwörter: , , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

One Comment - “Flohmarktfund: Was Yvönsche nicht wusste…”

  1. froschdachs Says:

    ja so eine geschenkekiste ist was tolles! ich habe zur zeit nur eine kleine. bevorzuge jedoch auch das sammeln schöner dinge übers jahr, um sie dann sinnvoll an feier- und ehrentagen wieder loszuwerden ;) sollte das wieder im größeren stil betreiben. dann hat man nicht so nen stress zu bestimmten zeiten …

    liebe grüße . tabea


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: