Ofenspargel mit Zitronenstreuseln

Nachdem ich neulich aus Zeitgründen auf die Zitronenstreusel verzichten musste, habe ich das mal flink nach geholt…

Zutaten:

  • 75g Mehl
  • 30g zimmerwarme Butter
  • 1EL Zitronensaft
  • 0,5TL Salz
  • Zitronenabrieb von einer Zitrone
  • 500g Spargel
  • 1TL Puderzucker
  • 3EL Kräuterbutter
  • 3EL Olivenöl
  • ein bis zwei Scheiben Zitrone
  • Petersilie

Zubereitung:

  1. Ofen auf 180Grad
  2. Mehl, Butter, Zitronensaft und Zitronenabrieb zu einem Teig verkneten
  3. Teig etwa 15 Minuten im Froster runterkühlen
  4. Teig zerbröseln und – bestenfalls auf Backpapier – backen bis er eine schöne leichte Bräunung hat
  5. Streusel abkühlen lassen
  6. Ofen anlassen
  1. Spargel schälen und holzige Enden entfernen
  2. Spargel in Alufolie legen
  3. puderzuckern
  4. Zitronenscheibe, Kräuterbutter und Öl darauf verteilen
  5. salzen und pfeffern
  6. Alufolie einschlagen
  7. und dann für 35 Minuten ab in den Ofen
  8. anschließend Petersilie und Streusel rauf, dann servieren

Wie hier schon beschrieben, schmecken sie ein bisschen wie angeröstete Semmelbrösel, daher habe ich noch einen EL Zitronensaft dazu gegeben. Sehr lecker und nicht ganz so weit weg vom Standartspargel, für die nicht ganz so Mutigen.

Advertisements
Explore posts in the same categories: Beilage, Gemüse, Küchenfee

Schlagwörter: , , , , , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

18 Kommentare - “Ofenspargel mit Zitronenstreuseln”


  1. oh sieht das leeeecker aus! :))

  2. lamiacucina Says:

    etwas zum nachkochen !

  3. lesbomat Says:

    Da bin ich leider Traditionalisten. Hollandaise und sonst nüscht.

  4. frolleinleni Says:

    Ach nee wie lecker! Hier hätten wir den hauptgang für morgen. Danke Dir Lies!


    • Immer wieder gerne! Guten Hunger morgen, gut schmecken junge Kartoffeln dazu und vielleicht Kräuterbutter (falls noch welche da ist).


  5. […] mit Petersilie und Zitronen-Streusel und als Beilage gab es Kartöffelchen. Nachgekocht nach diesem Rezept von Lies von Lott – lecka lecka […]

  6. Uta Says:

    Nachgekocht und für äusserst lecker und empfehlenswert befunden! Danke für das tolle Rezept!! ♥


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: