Chai-Tee Creme Brulee

Yvönnsche ist heute morgen wieder abgereist.

Zurück bleiben schöne Erinnerungen, eine Wohnschickedöhnszeitschrift, ein ziemlich großes Bisschen Müdigkeit, Erdbeer-Rhabarber-Kompott-Reste und eine ganz grandiose Chai-Tee Creme Brulee.

Zutaten:

  • 200ml Milch (am besten Vollmilch)
  • 200gr Schlagsahne
  • drei Eier
  • drei Eigelb
  • 100gr Zucker (plus den Bestäubungszucker)
  • 1TL Zimt
  • zwei Prisen Chiliflocken
  • drei Prisen weißer Pfeffer
  • zwei Prisen Nelkenpfeffer (gemahlene Nelken)
  • etwas Muskatnuss
  • Abrieb einer halben Orange
  • und Bestäubungszucker

Zubereitung:

  1. alles außer dem Bestäubungszucker miteinander verrühren…
  2. …aufwärmen nicht kochen
  3. in die Förmchen füllen, Wasserbad drum herum und bei 160 Grad für circa 35 Minuten im Ofen stocken lassen
  4. befreien, auskühlen lassen und dann noch gerne über Nacht in den Kühlschrank, dann schmeckt sie noch besser
  5. am Folgetag mit Zucker bestäuben, 1TL pro Schälchen (weiß oder braun, da bin ich ganz flexibel) mit dem Brenner flammendes Inferno im Dessertschälchen spielen

Die Grundidee habe ich mir in Julianes Schöner-Tag-noch-Blog abgeschaut, da gab’s Chai-Tee-Käsekuchen, denn ich auch noch probieren muss – irgendwann.

Ansonsten kann ich verraten, dass das Erdbeer-Rhabarbeer-Kompott dazu lecker war und sich farblich auf den Fotos wunderbar macht, aber die geschmackliche Erfüllung wären vielleicht Pflaumen, Birnen oder Orange gewesen – eine Winter-Creme-Brulee sozusagen.

PS: Ist irgend jemand dieses supertolle zweckentfremdete Tellerregal im Hintergrund aufgefallen?

Advertisements
Explore posts in the same categories: Dessert, Küchenfee

Schlagwörter: , , , , , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

10 Kommentare - “Chai-Tee Creme Brulee”

  1. Nathalie Says:

    sehr coole kombi. auf der suche nach einem guten chaitee bin ich übrigens schon lange. sehr lange. hatten so viel ausprobiert..un nix gefunden…

  2. Mathilda Says:

    Jam, jam, das sieht sehr lecker und Danke für das Rezept!!

  3. zimtapfel Says:

    Jamjam! Bin ja nicht so der Nachtischtyp, aber das würde mir wohl gefallen…


    • Hallo Zimtäpfelin, vielen Dank für die Glückwünsche per Kurznachricht, ich habe mich sehr gefreut. Viel Glück mit der Creme Brulee und weiterhin bei der Wohnungssuche.


  4. klingt gut!
    wir haben kürzlich eine klassische Creme brulée gemacht und unten eine Schicht Rhabarber-Kompott eingefüllt.. auch seeehr lecker! :)

  5. Kim Says:

    Mhmmmmm, ich liebe Creme Brülee, aber mir wäre es einfach zu kompliziert


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: