Urlaubstag 2

vorm Wecker aufgewacht, er war auf 10:45 Uhr gestellt; draußen gewesen; Trockenblumen für Kranz sortiert; mich darüber gewundert, dass Busse des HVV in 30er Zonen gefühlt hundert fahren; den Adrenalinrausch und die aufkommende Todesangst „genossen“ (siehe Vorpunkt); in die S-Bahn umgestiegen; gestrickt; eingesehen, dass ich diese Woche Taschentücher brauche; von Mutti mit dem besten aller Kinderlieblingsessen bekocht worden und Kekse genascht; Keller ausgeräumt – Muttis Keller; an den Weihnachtskugelaufbewahrungskisten, die ich ihr letztes Jahr geschenkt habe und die wir heute aufbauen wollten aufgebaut haben, fast verzweifelt (absurde Technik); Weihnachtsschmuck sortiert; erinnert, dass ich eine Bibel habe (dadaaah); eine große Kiste für den Flohmarkt gemacht; eine große Kiste für den Müll gemacht; eine große Kiste zum Mitnehmen gemacht; auf Grund des Nichtvorhandenseins des richtigen Schraubendrehers keine Regale abgeschraubt; mich nach Hause fahren lassen; immens viel Gepäck gehabt; Blumen umgetopft; die Blume von Oma vorm Kältetod auf Balkonien gerettet, neu verbandelt (Kletterpflanze) und ins Schlafzimmer eskortiert; Abendessen kochen lassen; mit den Rentnern telefoniert; 2 Khakifrüchte in der Tasche von Mutti gefunden; Apfelkompott mit Schuss gekocht; Beistelltisch zusammen geschraubt; Heizung angestellt auf 2; Zeitschriften durchblättert circa die Hälfte der Altbestände; besagte durchblätterte Zeitschriften ausgesetzt zur Freude der Nachbarn

Advertisements
Explore posts in the same categories: das tägliche Leben und ich

Schlagwörter:

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

6 Kommentare - “Urlaubstag 2”

  1. Inch Says:

    Alles an einem Tag???

  2. Ruthie Says:

    Der Schreibstil ist schon mal klasse genug, aber auch das Ausräumen und was Schaffen und das Bekochtwerden. Was gab’s denn für ein Kinderessen?

  3. chinomso Says:

    Spannend zu lesen, was du so alles gemacht hast.
    Zeitschriften aussetzen. Das ist ne gute Idee.

    Ich kenne das von Büchern, die man im Bus liegen lassen kann mit nem Zettel drauf. Geschenk für dich.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: