sorry

Ich habe keine Lust auf sorry, ich habe Urlaub. Sorry als Entschuldigung – wobei meines Erachtens ernsthafte Entschuldigungen auch nicht mit sorry, sondern wahlweise mit entschuldige oder –ung beginnen – gefolgt von aber macht mich richtig zickig. Aber ist Zurückrudern: Entschuldige, aber nur halb, denn ich bin Opfer der Umstände, meiner Laune oder was auch immer. Dann lass doch einfach.

Sorry, ich weiß dass ist jetzt etwas kurzfristig, aber ich schaffe es leider heute nicht, denn ich muss noch was für die Uni tun und da ich die nächsten zwei Tage auf die Wiesn will, muss ich das heute erledigen.
Klar kein Problem ich bin ja schließlich ein- bis zweimal Jahr für mindestens vier Tage in München und Wiesn ist ja nur siebzehn Tage, mal abgesehen davon, dass du mich einfach fragen könntest, ob ich mit auf die Wiesn komm oder dich mit mir da treffen, auf einen Kaffee – ja Kaffee gibt’s da auch. Da müssen Prioritäten gesetzt werden. Kein Problem, ich mag ja eh keinen Kaffee.

Auch kein Problem, dass das Indianerkind mich gestern schon versetzt hat. „Sorry, ich muss arbeiten.“ Wenigstens ohne aber, dafür aber zu spät, absagen sollte man – denke ich – bevor das eigentliche Treffen angefangen hat. Aber das ist wohl kleinkariert.

Ansonsten Sonnenschein, Yvönnsche ist krank – wie immer wenn ich da bin oder sie Urlaub hat; Tiefenentspannung (alias Langeweile) vorm Fernseher, Dirndl im Koffer, keine Verabredungen und auch sonst keine Pläne, keine Wiesngutscheine, euphorische Zickenlaune!

Advertisements
Explore posts in the same categories: das tägliche Leben und ich

Schlagwörter: , , , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

7 Kommentare - “sorry”

  1. juniwelt Says:

    Kann ich sehr gut verstehen, so halbherzige Sachen sind auch nix für mich. Ich hoffe, dass Du vieleicht trotzdem noch Spaß auf der Wiesn haben wirst, liebe Grüße & ein wunderschönes Wochenende
    Juniwelt

  2. Frau Eiskalt Says:

    Sie sollten die „Freundinnen“ wechseln und spontan einfach das Beste draus machen statt sich vorm TV zu ärgern! ;)) Ich drück die Daumen, dass noch was geht und es ein schöner Urlaub wird.


  3. Hm. Und allein irgendwohin? Da macht ja nachweislich immer mal wieder neue Bekanntschaften. Ich meine, so ein Dirndl gehört ja nu wirklich nicht in den Koffer.


    • Ich hatte schon einen Alleinurlaub in Kopenhagen dieses Jahr, der war schön, aber ich habe mich eben sehr auf eine Woche Erlebnisse zu Zweit gefreut… Nächstes Mal!

  4. chinomso Says:

    Och, wie schade. Was sind das denn für unkluge Männer. Die wissen’s scheinbar nicht besser. Sind im ICE durch die Kinderstube gerast. **kopfschüttel**


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: