analogkäsefreier Urlaubslistenunterpunkt

Was noch auf der Urlaubsliste stand: Sich eine Mitnehmpizza holen und sich in den königlichen Garten setzen und gaaanz Kopenhagen fühlen. Jetzt ist die Stunde der Stunden, ganz Kopenhagen hole ich mir eine Pizza Primavera, an dem vollsten der Pizzamitnehmstände. Der Parmaschinken ist aus Parma, der Mozzarella aus Italien und der Raukesalat frisch, alles fern ab von Analogkäse. Fröhlich werden einige Chiliflocken über meinem Abendessen verteilt. Ich gehe nicht in den königlichen Garten, irgendwie zieht es mich gen Hafen. Trotzdem sehr Kopenhagen!

Advertisements
Explore posts in the same categories: das tägliche Leben und ich

Schlagwörter:

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

6 Kommentare - “analogkäsefreier Urlaubslistenunterpunkt”

  1. torenia Says:

    Oh, das klingt wunderbar.
    Ich war noch NIE dort oben im Norden – für uns Süddeutsche ist das ja schon ziemlich „exotisch“ *lach*. Aber ich bekomme immer mehr Lust, das nächstes Jahr dann doch mal auszuprobieren….

  2. Vanilla Says:

    Wie wäre es mal mit Fotos?

  3. alexamalex Says:

    Kopenhagen scheint eine Pizza-Stadt zu sein… bei unserer Reise gab es am ersten Abend eine geschenkte: die wollten grade schließen, als wir eigentlich bestellen wollten und eine bestellte wurde nicht abgeholt und die gab’s dann umsonst und war soooo lecker, dass wir an zwei weiteren Abenden dort Pizza geholt haben. Wegen mir hätten es auch noch mehr Abende sein können…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: