schrumpfende Seifenblasenprinzessin

Vor außen sieht es nicht rein schicklich aus, bis auf den Schriftzug, der Schriftzug rockt, obwohl rockt wohl nicht ganz die richtige Umschreibung für einen türkisen Schnörkelschriftzug auf hellgelbem Grund ist.

In der Luft schwere Wärme, so dass man auf nette Art drei Zentimeter schrumpft. Wohlfühlstauchung und ein bisschen Respekt.

Das drei Zentimeter kleinere Ich und la Mama bekommen ein kariertes Tuch, das stark an Pakistanitücher erinnert (darf man das sagen oder ist das politisch inkorrekt?). Es ist auch nicht viel größer als ein Pakistanituch und reicht genau um die Körpermitte schwungvoll einzuschlagen.

Einen Raum weiter setzen wir uns an kleine Marmorwaschbecken, randvoll mit warmen Wasser, links und rechts zwei Messingschalen, die ungemein gut in meine Einrichtung passen würden. Ich lasse sie stehen. Unsere „Reisebegleiterin“ für diese Veranstaltung macht und auf die Geflogenheiten aufmerksam und wir machen uns nass. Im Hintergrund dudelt diese Musik, von der man die ersten drei Minuten denkt, man würde wahnsinnig werden und sie anschließend nicht mehr hört. Warmes Wasser aus Messingschüsseln, mein Tuch klebt an mir, wie nasse Stoffe das zu tun pflegen, mir ist warm, ich schrumpfe zwei weitere Zentimeter.

Wir legen uns auf den heißen Stein beziehungsweise auf die heiße Marmorplatte über uns eine Kuppel mit drei Himmelsgebilden, von denen wir zwei zuordnen können und bei einem raten. Ich beschließe nie wieder auszustehen bis die „Reisebegleitung“ mich überredet es doch zu tun.

Mein Pakistanituch darf ich nun abnehmen und meinen Kopf drauf betten, ansonsten ist meine Unterlage hart. Hart und nass und warm und etwas glitschig. „Entspannen Sie sich einfach, ich mache alles…“, verkündet die Reiseleitung und zieht an meinem Badeschlüppi das Stoffdreieck so, dass ich jetzt einen Badetanga trage, dann oben noch etwas runter – noch weniger Badeschlüppi. Dann geht’s los.

Peeling am Rücken, an den Beinen, an den Armen, am schlüppibefreiten Mors, Frauenhände an der Talje, dann drehen und ein „Vorsicht…“, glibtsch-glibtsch (Marmor, Körper, Wasser und so) macht es, Kopf zurück aufs Pakituch, dann vorderes Abschmirgeln. Von allen toten Hautschüppchen verlassen, Rückdrehung auf den Bauch – glibtsch-glibtsch-Vorsicht. Es riecht nach Citrus und nach Seife, Luft in weißen Baumwolltüchern und Schaum auf meinem Rücken, in meinem Haar und auch sonst überall. Ich die Seifenblasenprinzessin. Ich werden nie wieder aufstehen…

Nie wieder aufstehen. „So nun vorsichtig hinsetzen.“, und mehr Wasser aus Messingschalen, ich fühle mich klein, auf die angenehme Art. Klein wie Kleinkind in der Wanne mit warmen Wasser aus dem Zahnputzbecher. Dann im Bademantel aufs Sofa und dazu nen Apfeltee, noch drei Zentimeter kleiner und massenhaft erholter.

Advertisements
Explore posts in the same categories: das tägliche Leben und ich, Zitat "Der Pate": la familia

Schlagwörter: , , , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

8 Kommentare - “schrumpfende Seifenblasenprinzessin”

  1. olga Says:

    Hamam ist schon eine tolle Sache ;0)

  2. paulaqu Says:

    Ah, Sie lassen es sich gut gehen, und ich dachte schon schlimmstes, als Ihre Beschwerde über fehlenden Freitags-Fisch ausblieb….
    Und das Schlagwort „Pakistanitücherkörpermittenroulade“ ist suuuuper *kicher*!!


  3. Juhuuuu, endlich sieht mal einer meine abstrakte Schlagwortwahl.

    Mir war nicht so schreibig und mir fehlten die Worte, aber jetzt bin ich wieder da, die Hände an den Tasten.

  4. olga Says:

    mich fragt leider auch nicht… höchstens lautet die Frage „Mama, kraulst du mir den Rücken? „*seufz*


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: