schöner Reisen: Schwenemark

Ich suche immer noch den Powerknopf für mein Gehirn.

Ich schlafe schlecht, was eigentlich unwahr ist denn ich schlafe wunderbar, wenn ich denn erstmal eingeschlafen bin. Einschlafen ist die große Herausforderung, schlafen geht…

Gegen neun abends bin ich so müde, das ich glaube jede weitere Minute Wachheit würde mich umbringen, ich würde einfach umfallen und erst wieder aufwachen, wenn mein grenzenloses Schlafdefizit ausgeglichen ist. Ich mache den Fernseher aus, erschöpft schleife ich meinen müden Lurchenkörper zum Waschbecken, schrubbe meine Zähne und werfe mir eine handvoll Wasser ins Gesicht. Und dann: Mein Kopf denkt.

Ich lege mich ins Bett und gucke an die Decke, die Rollos sind unten, es ist dunkel, aber mein Kopf denkt: Ich mache dann große Politik, kleine Politik (kommunal sozusagen), Firmenpolitik und keine Politik, suche den Powerknopf fürs Gehirn und finde ihn doch nicht.

Stehe wieder auf und sehe die Wiederholung vom Brücken am Fluss, was auch nicht hilfreich ist, wirklich nicht. Wohnzimmer geflutet, ich hoffnungslos verwirrt und allein im Abenddunkel mit der Frage, ob es magische, große Liebe und großes Glück in einem Packet zu kaufen gibt, ich gucke bei Amazon…  

Nach einem Nichteinkauf bei Amazon – denn das Paket „Liebe und Glück“ in der Großpackung ist leider aus – schlürfe ich noch etwas Internetberieselung, dann endlich später und damit viel zu spät gehe ich ins Bett.

Wie ich dann morgens zur Arbeit komme, ist mir selbst das größte Rätsel. Punkt acht zum Arbeitsbeginn aber bin ich dann voll da, hundert Prozent Einsatz mindesten und wenn ich die Kollegin dann gegen zehn Frage, ob sie dieses Jahr im Urlaub nach Schwenemark fährt, mag wer denken was er will, aber mit Schlafdefizit hat das nichts zu tun.

Advertisements
Explore posts in the same categories: das tägliche Leben und ich

Schlagwörter: , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

5 Kommentare - “schöner Reisen: Schwenemark”

  1. zimtapfel Says:

    Argh! Fies, sowas. Liegst du dann auch immer da und denkst: Noch 5/4/3 Stunden, bis ich wieder raus muss. Ich MUSS jetzt ENDLICH schlafen! SOFORT!
    (So ist das bei mir dann immer…)

    (Irgendwer hat mir zum besseren Einschlafen mal Lavendelöl empfohlen.)

  2. podruga Says:

    ich bin sicher kein maßstab, aber bei mir hilft lesen. spätestens auf der zweiten seite gucke ich nur noch buchstaben, da kommt rein gar nix mehr an. buch weg, licht aus und aus die maus.

  3. Lola Says:

    Schon langweilige Hörbücher/Hörspiele probiert? Ich schlaf damit immer ein. Meist schaff ich kaum einzwei Minuten, dann schlaf ich schon. Man kann ja über mich sagen, was man will: aber Einschlafprobleme kenne ich (zum Glück) überhaupt nicht.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: