Konsumstrudel

Nachtrag: Frau von Lott und das wunderhafte München

Es ist Donnerstag und wir müssen einkaufen, denn morgen ist die große Rieseneinweihungskombigeburtstagsparty, denn Yvönnsche ist 30 geworden(und wenn sie mich jetzt ausschimpft, weil Ich sie als 30-Jährige fremdoute: Yvönnsche-Schatzi du siehst aus wie frische 20 und ich hab dich lieb).

Wir waren also beim Schweden und Nicky kauft Teelichthalter, massig Teelichthalter, denn Teelichthalter können als Dessertschälchen missbraucht werden und so kauft Yvönnsche 40Dessertschälchen für 40Desserts – 20 für Tchai-Tee-Panna-Cotta und 20 für Schokoladencreme.

Im Anschluss waren wir im Superkonsum, nicht der Ahhh-der-neue-Job-Pseudokonsum, sondern einem anderen Superkonsum, eine Art Metro, Supermetrokonsum names V-Markt. Ich hasse die Metro und auch mit dem V-Markt konnte ich nicht viel anfangen. Das hat nichts damit zu tun, dass die Auswahl so riesig ist, ich bin sehr auswählerisch, riesige Auswahl finde ich also wirklich toll. Was ich nicht ganz so toll finde sind die riesigen Regale, alle drei Zentimeter eine unendlich große Riesenmauer bis unter die Decke und ehrlich gesagt frage ich mich, warum bis unter die Decke, denn ich kenne niemanden der in drei Metern Höhe nach einem sieben Komma acht Kilo schweren Gurkenglas greifen könnte. Thema große Gläser, wofür braucht man Gläser in der Größe von Babywannen? Sicher, wenn man keine Babywanne hat, aber sonst? Klar es gibt alles, aber bis man neben allem was es gibt das gefunden hat, was man alles braucht… Die Zeit vergeht, ich irre wie eine Irre durch die Gänge und möchte mich auf den Boden werfen schreiend-quengelnd beim Süßwarenregal (oh ja, das hatten wir neulich schon mal).

Irgendwann haben wir alles (auch für Tchai-Tee-Panna-Cotta und Schokocreme) und wenn ich in den Einkaufswagen gucke, habe ich das Gefühl der gesamte V-Markt sei in diesem Wagen, dem ist nicht so – subjektive Wahrnehmung nennt man das.

Advertisements
Explore posts in the same categories: das tägliche Leben und ich

Schlagwörter: , , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

6 Kommentare - “Konsumstrudel”

  1. morbeed Says:

    nimms gelassen:
    rollt der Wagen aus der Tür,
    ist vorbei die Einkaufsgier ;-)
    LG. @morbeed

  2. chinomso Says:

    Ja und dann?? Wie ging es weiter? Irgendwie ist der Beitrag hinten offen. Man steht ratlos und sucht nach dem Pfeil dem man folgen kann und wo man den Anschluss bekommt.

    Pleeeeeeeeeeeaaaaaase. Ich möchte gerne wissen wie es weiter ging.

    Und das Wort „auswählerisch“ finde ich wieder mal sehr schön.

  3. Yvönnsche Says:

    Guten Tag Frau Lott,

    wollte nur kurz was dazu loswerden, dass Sie mich, wie Sie meinen „gefremdoutet“ haben: Ich trage dieses Alter mit der dem Alter entsprechenden Würde und bin sehr stolz darauf. Man kann mich damit nicht ärgern, bin aber trotzdem entzückt, dass ich immer noch so jung und frisch wirke.

    Lieben Gruß,
    Yvönnsche

    P.S.: Hab Dich auch lieb.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: