Wochenendbesuch in Kleinpferdchendorf

Dieses Jahr ist im Sinne des Weihnachtsfestes zumindest was das Essen anbelangt alles anders…

In den vergangenen Jahren hat es sich eingebürgert, dass die Großeltern familiär auch liebevoll Oldies bzw. „die Rentner“ genannt ein bis zwei Tage vor Weihnachten das beschauliche Kleinpferdchendorf in Ostseenähe verlassen um beladen mit dem Raclettegerät, Möhrensalat (sprich: Möööhrnsalat) ohne den Mutti nicht kann; Geflügelsalat, der einfach dazu gehört; Eiersalat fürs Abendessen und Krabbensalat für Opa und seine Enkelin, sowie einigen Geschenken in Hamburg „einzufallen“. Die Befüllung des Autos lässt nicht vermuten, dass die weihnachtliche Besucherzahl vier nicht übersteigt und deutet die kulinarischen Highlights der kommenden Tage sowie das damit verbundene Gefühl der Herzkranzverfettung bereits an.

Wie gesagt, dieses Jahr ist alles anders, drum hat Oma um dem vorweihnachtlichen Küchenaktionismus nicht ganz abzuschwören letztes Wochenende eingeladen ins beschauliche Kleinpferdchendorf zu Ente, Rotkohl, Möööhrnsalat, Klößen oder Reis, massig Soße, winterlichem Obstsalat (am Samstag), Königsberger Klopsen mit Kartoffeln, Eis mit Orangensoße (am Sonntag), Eier- und Geflügelsalat, Apfelkuchen und allem was die Küche sonst noch so hergab.

Also haben wir die Soljankaautoschüssel gepackt und uns auf die Wochenendreise gemacht…

Advertisements
Explore posts in the same categories: Zitat "Der Pate": la familia

Schlagwörter: , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: