das rätselhafte Benehmen meiner Gedanken

700 Millionen kleine Gedankengänge plus/minus drei sitzen in meinem Kopf auf dunkelrot gepolsterten Theaterstühlen mit Goldbiese an der Holzfassung und in der Lehnenbiegung. An gewöhnlichen Tagen, also an den meisten Tagen verhalten sie sich ruhig, was nicht heißt, dass nicht gedacht wird, was nur heißt sie ziehen es vor ihre Interessen nacheinander zu vertreten und nur vereinzelt in ein Zwiegespräch zu purzeln.

Heute ist wohl kein gewöhnlicher Tag und die Kombination aus Müdigkeit und der famosen Eigenschaft des Sich-Gedanken-Machens führt dazu, dass sich meine sonst so unglaublich gesittete Gedankenschar, heute einen auf englische Hooligans macht.

Von Limbotanz im Lipsischritt, über wildes Gekloppe und Fähnchenschwenken, bis hin zu Randalieren in den bestuhlten Theaterreihen – alles dabei. Unglaublich laut, viel zu laut um einen klaren Gedanken zu fassen.

Daher – in irrsinniger Lautstärke – Alternativbeschallung, ich sag mal mit the clutch: …but someday baby, you ain’t worried about life…

Advertisements
Explore posts in the same categories: Auf-Um-Eingefallenes, das tägliche Leben und ich

Schlagwörter: , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: