der verlorene Kampf um die Liebe – Teil 15

In der S-Bahn – auf dem Weg zum Lächeljob…

Neben mir sitzen zwei Berufsschüler, es geht um das Wochenende, die letzte und die nächste Party, seltsame Lehrer mit noch seltsameren Ideen, Playstationspiele und nahende Klausuren. Das Gespräch ist gepflastert von Digga, Alter, eh-Manns und ähnlich charmantem Vokabular.

Gedanklich schon die Augen verdrehend vor so viel Coolness (insbesondere auf Grund des erwähnten Vokabulars, das mir – Freund der deutschen Sprache – den Würgreiz in die Kehle treibt) wende ich mich wieder dem Fahrgastfernsehen zu. Bis zu einem technisch modifizierten Triangelklimpern, was sich als der SMS-Erkennungston des einen herausstellt. Der Handybesitzer sucht zuerst in den Brusttaschen seiner schwarzen Jacke, dann in den Vordertaschen, findet es schließlich dort, allerdings erst in der versteckten Seiteneingriffmöglichkeit. Er lässt den Deckel zurückschnappen, liest lächelnd, „mein Mädchen“ sagt er dann und ist plötzlich der liebe Junge aus provinzieller Nachbarschaft.

 

„Mein Mädchen“, sagt er und ich denke an meinen Jungen, dass wir immer der Junge und das Mädchen waren, weil Hasi-Mausi-Puschelbärchen-Engelsschatz weder zu ihm noch zu mir sonderlich gut passten und sich der Junge (also er) und das Mädchen (also ich) dann aufs Wesentliche reduzierten und einfach der Junge und das Mädchen waren.

Advertisements
Explore posts in the same categories: das tägliche Leben und ich, die Liebe und die Fragezeichen

Schlagwörter: , , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

4 Kommentare - “der verlorene Kampf um die Liebe – Teil 15”

  1. bea Says:

    Ist es nicht so richtig schlimm, dass einen alles an alles erinern kann?

    Wärst du jetzt glücklich hätte ich geschrieben….
    Ist es nicht schön, dasds einen alles aln alles erinnern kann?

    So hat jede Medaille zwei Seiten……. ob wir wollen oder nicht!!!

    Einen schönen Tag noch schatzi-hase-mausi-bärchen-schnuckel :-)

  2. liesvonlott Says:

    Ja, manchmal verfluche ich mein Gedächtnis und an anderen Tagen gibt es nichts Schöneres…

    Dir auch einen schönen Tag, Lies von Lott.

  3. chinomso Says:

    Und wenn man im Liebesleid hängt dann springen einem solche Sachen ins Auge und Herz. **krampf**


  4. […] weiß nicht, was ich von Süße halten soll, Mädchen wäre mir lieber, aber Mädchen im Sinne von mein Mädchen ist lang her und so bleibt Süße, nicht immer aber gelegentlich. Ich glaub, es ist ihm nicht […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: